Erschienen: 31.12.2000 Abbildung von Kreuzer | Gestalten mittelalterlicher Philosophie | 2000 | Augustinus, Eriugena, Eckhart,...

Kreuzer

Gestalten mittelalterlicher Philosophie

Augustinus, Eriugena, Eckhart, Tauler, Nikolaus von Kues

lieferbar, ca. 10 Tage

2000. Buch. 231 S. Softcover

Wilhelm Fink. ISBN 978-3-7705-3460-9

Gewicht: 321 g

Produktbeschreibung

Die Epoche der mittelalterlichen Philosophie ist mehr als nur eine Phase des Übergangs zwischen Antike und Neuzeit. Meint Moderne die Legitimität des Ausgangs aus selbstverschuldeter Unmündigkeit, so ist der Einsatzpunkt der von Hegel so genannten zweiten Periode der Philosophie in einem genauen Sinne modern. Es ist der Bruch mit den Paradigmen antiker Theorie und Lebenshaltung, der jenes Denklaboratorium erzeugt, aus dem die Themen und Problemstellungen mittelalterlichen Denkens erwachsen. In die Themen und die Geschichte dieser vorneuzeitlichen Moderne führen die Untersuchungen zu Augustinus, Eriugena, Meister Eckhart, Tauler und Nikolaus von Kues modellhaft ein. Es sind Antwortpotentiale, die es zu entdecken gilt: etwa in der Frage nach dem Grund der Erinnerung oder der einer Logik des Sehens und der damit zusammenhängenden Frage nach dem Status dessen, was ein Bild ist. Gegenstand wie Ziel ist die Genealogie und Analyse der Problemstellungen gegenwärtigen Bewußtseins. Dabei geht es um keine die historische Distanz überspringende Aktualisierung, sondern um eine Hermeneutik und Ästhetik der Kultur, die sich ihrer Vergangenheit bewußt wird.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...