Erschienen: 31.01.2015 Abbildung von Krenz | Möglichkeiten der Auflösung rechtlicher Paradoxa | 2015 | 335

Krenz

Möglichkeiten der Auflösung rechtlicher Paradoxa

lieferbar, ca. 10 Tage

2015. Buch. 250 S. Softcover

Kovac. ISBN 978-3-8300-7980-4

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 316 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Studien zur Rechtswissenschaft; 335

Produktbeschreibung

Die Erfahrung von Problemen, für die sich zunächst keine angemessene Lösung finden lässt, die aber gerade nach einer solchen Lösung verlangen, bildet häufig einen Ausgangspunkt wissenschaftlicher Bemühungen. Paradoxa sind solche Probleme und auch die Rechtswissenschaft sieht sich ihnen und der Frage ihrer Lösung gegenübergestellt.
Die rechtsphilosophisch und rechtstheoretisch orientierte Studie fragt nach den Möglichkeiten der Auflösung rechtlicher Paradoxa. Dazu werden der Begriff des Paradoxons und die Frage nach Grund, Bedeutung und Auflösung von Paradoxa ausführlich geklärt. Der Autor geht hierbei auf unterschiedliche Konzeptionen ein, von denen manches in der Rechts¬wissenschaft bislang noch nicht rezipiert wurde. Darauf aufbauend bietet die Studie eine Sammlung und Systematisierung dessen, was im Recht als paradox diskutiert wird. Die vorgeschlagenen Auflösungen werden besonders in den Blick genommen und sodann auf einer abstrakteren Ebene dargestellt, systematisiert und diskutiert. Dieser übergreifende Ansatz verfolgt hierbei das Ziel, über die Beschränkungen der Lösung nur einzelner Fälle hinauszugehen.
Das Werk stellt Bezüge zu vielen rechtsphilosophischen Problemen und rechtstheoretischen Konzeptionen her und zeichnet sich durch ihre spezifische Herangehensweise aus, die das Verständnis rechtsphiloso¬phischer Probleme und des Rechts allgemein vertiefen will. Es wird ein breites Spektrum an rechtsdogmatischer Literatur aller Disziplinen sowie rechtsphilosophischer, rechtstheoretischer und fachphilosophischer Literatur ausgewertet. Dabei finden sich sowohl klassische Fälle rechtlicher Paradoxa als auch weniger bekannte Fälle. Die Studie stützt sich in ihrem Hauptthema, den Möglichkeiten der Auflösung rechtlicher Paradoxa, auf nur wenige, allenfalls ansatzhafte Vorarbeiten und vermag so einen neuen Gegenstandsbereich für die Rechtswissenschaft zu erschließen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...