Erschienen: 04.11.2003 Abbildung von Kreft | Harmonik im Umbruch | 2003 | Akkordtypen und Formationen vo... | 8

Kreft

Harmonik im Umbruch

Akkordtypen und Formationen vom 18. bis in das 20. Jahrhundert

lieferbar (3-5 Tage)

2003. Buch. 380 S. Softcover

Peter Lang Frankfurt. ISBN 978-3-631-51703-1

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 490 g

Produktbeschreibung

Der Wechsel von den Akkordtypen - so die Bezeichnung der traditionellen, terzgeschichteten Klänge - zu den Formationen, d.h. zu den Intervallstrukturen des 20. Jahrhunderts, gilt bis heute als einer der gewaltigsten Umbrüche in der jüngeren Musikgeschichte. Diese Evolution aufzuzeigen, ist das Anliegen dieses Buches. Beginnend mit den im Spätbarock vorliegenden Phänomenen (Sequenzen und Transpositionen, unterschiedliche Vierklänge wie der Dv, funktionsspezifische Vierklänge) schließen sich Akkorderweiterungen der Romantik (Chopin und Schumann) an, ebenso Alterationen und Dissonanzen. Skalen, Tonleitern und Modi ergänzen das Spektrum. Die zunehmende Auflösung der Akkordkonsistenz in der Spätromantik führt zu den intervallorientierten Strukturen in der Musik des 20. Jahrhunderts, die neben Einzelaspekten (übermäßiger Dreiklang, Quartklang) an Beispielen Geistlicher Werke und der Variation demonstriert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...