Erschienen: 19.11.2008 Abbildung von Krawietz / Narits | Multiple Modernität, Globalisierung der Rechtsordnung und Kommunikationsstruktur der Rechtssysteme. | 2008 | Internationales Symposium zur ...

Krawietz / Narits

Multiple Modernität, Globalisierung der Rechtsordnung und Kommunikationsstruktur der Rechtssysteme.

Internationales Symposium zur Theorie der Rechtskommunikation an der Universität Tartu im April 2006. II. SONDERHEFT ESTLAND. Zeitschrift Rechtstheorie, 38. Band (2007), Heft 2/3 (S. 197–394).

lieferbar (3-5 Tage)

2008. Buch. V, 198 S. Softcover

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-13019-1

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 275 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Rechtstheorie. Sonderhefte

Produktbeschreibung

Modernitätspartnerschaft erscheint heute zwischen politisch-rechtlichen Systemen - seien sie westlicher, seien sie nichtwestlicher Prägung - angesagt, wenn es darum geht, die Modernisierung allen Rechts in nationaler, internationaler und transnationaler Perspektive zu betreiben. Modernität des Rechts ist freilich nicht etwas, was in staatlich organisierten Rechtssystemen von oben herab - gleichsam von einer Spitze oder einem Zentrum ausgehend - top down verfügt werden kann. Es handelt sich wohl eher um ein sozietales Emergenzphänomen mit normativen Implikationen, das zunehmend die gesamte Weltgesellschaft erfasst, letztere verstanden als eine Gesellschaft von regionalen Gesellschaften. Jedoch können die Modernitätsmerkmale des Rechts, gesellschaftlich und geschichtlich gesehen, in räumlicher und zeitlicher Hinsicht - je nach sozietalem Kontext und Wirkungszusammenhängen durchaus differieren.

Bei den hier vorgelegten Studien handelt es sich sämtlich um Beiträge eines Internationalen Symposiums zur Kommunikationsstruktur moderner Rechtssysteme, das im April 2006 an der Universität Tartu / Estland stattfand. Von den Beziehungen zwischen dem Europäischen und dem Estnischen Rechtssystem ausgehend, werden hier auch die - zum Teil neuartigen - Rechtsprobleme einer transnationalen und transeuropäischen Rechtsentwicklung behandelt. Sie erfassen im Rahmen der Europäisierung und Globalisierung des Rechts - wenn auch beschränkt auf bestimmte Gegenstandsbereiche und Rechtsmaterien - über alle regionalgesellschaftlichen Grenzen hinausgehend in struktureller Hinsicht zunehmend die gesamte Weltgesellschaft. Dies macht die Modernitätsforschung im Recht zu einer anspruchsvollen und schwierigen, bislang selbst wenig erforschten kommunikativen und kooperativen Wahrheitssuche, in der die Strukturen und Prozesse aller Rechtskommunikation im Zentrum moderner Rechtstheorie stehen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...