Erschienen: 31.01.2015 Abbildung von Krause | Spatiale Relationen - kontrastiv / dt./frz. Bd 3 | 2015

Krause

Spatiale Relationen - kontrastiv / dt./frz. Bd 3

lieferbar (3-5 Tage)

2015. Buch. 514 S. Softcover

Groos Edition Julius. ISBN 978-3-87276-902-2

Format (B x L): 17.2 x 24.3 cm

Gewicht: 945 g

In deutscher und französischer Sprache

Produktbeschreibung

Herein! - Come in! - Entrez ! Warum hat Tell nicht gezittert, als er auf den Apfel zielte? - Pourquoi Tell n'a-t-il pas tremblé en visant la pomme ? Das Deutsche drückt räumliche Relationen vor allem durch Adverbien, Adpositionen und bestimmte Kasus aus, andere Sprachen nutzen andere Mittel. Auch wo identische Mittel zur Verfügung stehen, werden sie teilweise unterschiedlich eingesetzt. So muss das Französische häufig zusätzlich zu Verben greifen, wo das Deutsche allein durch die Wahl zwischen Dativ und Akkusativ differenzieren kann: mettre sur la table - auf den Tisch (legen), se trouver sur la table - auf dem Tisch (liegen). Andererseits sind französische Verben oft so aussagekräftig, dass man auf Adpositionen oder Adverbien ganz verzichten kann: Entrez ! Descends! Viele Sprachen nützen derartige Relationen zur Verdeutlichung abstrakter Gegebenheiten: man stützt sich auf einen Spazierstock - aber auch auf Argumente, andere Menschen erreicht man, indem man über eine Brücke geht - man kann es aber auch über das Radio oder über die Printmedien versuchen, und wer im Sumpf steckt, ist auf jeden Fall in Schwierigkeiten. Kurz: spatiale Relationen sind ein grundlegender Bestandteil unserer Kommunikation und daher auch für den Erwerb wie für das eher passive Verständnis einer anderen Sprache von zentraler Bedeutung. Der vorliegende Band ist der dritte der Reihe Spatiale Relationen - kontrastiv. Grundgedanke ist, dass sich räumliche Relationen unabhängig von einer bestimmten Sprache nach Systemen ordnen lassen. Diese Systematik bietet die Basis für den Vergleich. Teil I beschreibt die Verhältnisse im Deutschen, Teil III - genau symmetrisch dazu - die sprachlichen Mittel, die das Französische verwendet, um entsprechende Relationen auszudrücken; Teil II bietet eine kompakte Darstellung der prinzipiellen Unterschiede, weist auf daraus resultierende Schwierigkeiten hin, skizziert in groben Linien mögliche Entsprechungen und schließt in tabellarischer Form mit einem direkten, kontrastiven Überblick. Zahlreiche Skizzen erleichtern den unmittelbaren Vergleich. Der Band richtet sich an Lernende und Lehrende an Schulen und Hochschulen. Er ist so konzipiert, dass er einerseits zum Erwerb und Verständnis des Französischen wie des Deutschen (z.B. im DaF-Unterricht) zu nutzen ist, andererseits aber auch Hilfestellung leistet für die Übersetzung in beiden Richtungen. Die große Zahl von Beispielen gestattet es, sich mit dem Thema auch im Selbststudium vertraut zu machen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...