Erschienen: 19.01.2009 Abbildung von Krause | Das Ethische, Verantwortung und die Kategorie der Beziehung bei Levinas | 2009

Krause

Das Ethische, Verantwortung und die Kategorie der Beziehung bei Levinas

lieferbar (3-5 Tage)

2009. Buch , geheftet. 80 S

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-3970-6

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 290 g

Produktbeschreibung

Levinas als Ethiker zu bezeichnen, verstellt den Zugang, so die These, nämlich das Ethische als das Elementale zu verstehen. Die Arbeit untersucht die Ethik im Sinne von Levinas. Die entwickelte Ethik ist in keiner Weise eine Theorie, sondern eine „Optik“, eine Perspektive auf den Einzigen, das bedeutet, sich weder ersetzen lassen noch entziehen können. Sie ist nicht-normative Ethik und als das Ethische, ethische, asymmetrische Beziehung „Ausgesetztheit“, „Nicht-Indifferenz“ der Verantwortung zu verstehen. Es wird gezeigt, wie der Begriff Beziehung Levinas gesamtes Werk durchzieht und als Beschreibung einer metaphysischen, sozialen, religiösen, ethischen und asymmetrischen Beziehung präsent ist. Somit läßt sich bezogen auf die Arzt-Patienten-Beziehung diese grundlegend formulieren, denn der Anfang einer jeden Arzt-Patienten-Beziehung, -Behandlung ist das „Von-Angesicht-zu-Angesicht“, die ethische Beziehung, die eine soziale Beziehung ist. Um die ärztlicherseits „verlorene Kunst des Heilens“ (Lown) wiederzugewinnen, wird es notwendig sein, dass Medizin als praktische Wissenschaft sich der Ursprünglichkeit der ethischen Beziehung des Arztes zum Patienten offen zeigt und somit das Ethische mit Handlungsnormen für jeweils bestimmte Situationen verbindet.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...