Erschienen: 30.06.2017 Abbildung von Kraus | Die musikalische Moderne an den Staatsopern von Berlin und Wien 1945–1989 | 2017

Kraus

Die musikalische Moderne an den Staatsopern von Berlin und Wien 1945–1989

Paradigmen nationaler Kulturidentitäten im Kalten Krieg

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

2017. Buch. xii, 537 S. Bibliographien. Hardcover

J.B. Metzler. ISBN 978-3-476-04352-8

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 941 g

Produktbeschreibung

Wie Politik und Kultur in der DDR und Österreich während des Kalten Kriegs in Oper und Ballett interagierten, ist durch dieses Buch, basierend auf der Aufarbeitung bisher unbekannten Archivmaterials, erstmals detailliert nachvollziehbar. Die Staatsopern von Berlin und Wien waren nach dem Zweiten Weltkrieg nicht nur „Kulturtempel“, sondern auch Repräsentanten zweier sich neu bildender Staaten. Besonders anschaulich zeigt sich dies bei ihrer Auseinandersetzung mit moderner Musik. Während man sich an der Deutschen Staatsoper Unter den Linden mit viel Aufwand um die Schaffung „sozialistischer“ Opern bemühte, suchte man an der Wiener Staatsoper bei neuen Werken vor allem die Anbindung an die bürgerlichen Werte der Vergangenheit zu betonen; ein spannendes Stück Zeitgeschichte für Historiker wie für Operninteressierte.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...