Erschienen: 21.04.2016 Abbildung von Krais | Geschichte als Widerstand | 2016

Krais

Geschichte als Widerstand

Geschichtsschreibung und "nation-building" in Qaddafis Libyen

lieferbar (3-5 Tage)

2016. Buch. 555 S. Softcover

Ergon-Verlag GmbH. ISBN 978-3-95650-158-6

Format (B x L): 15.4 x 23.1 cm

Gewicht: 904 g

Produktbeschreibung

Das Hauptaugenmerk der vorliegenden Arbeit liegt auf der inhaltlichen Ebene der Geschichtsschreibung zu den verschiedenen Epochen von der römischen Ära bis ins 20. Jahrhundert. Sie möchte dabei keine Institutionengeschichte über das Libyan Studies Centre (LSC) als Forschungseinrichtung schreiben, sondern vielmehr eine Diskursgeschichte, die sich im Detail mit der vom LSC erarbeiteten Geschichtsschreibung auf einer Inhaltsebene auseinandersetzt. Es geht also in erster Linie um die Frage, wie sich die postkoloniale Neuschreibung der Geschichte konkret umsetzt. Der spezifische Fall Libyens ist darüber hinaus besonders interessant, weil das Forschungszentrum auch erstmals eine umfassende libysche Nationalgeschichte erarbeitet hat. Man hat hier daher einen Diskurs vor sich, der eine programmatisch fundierte postkoloniale Nationalgeschichte mit relativ einheitlicher historiographischer Grundausrichtung darstellt. Gerade deshalb eignet der Diskurs des LSC sich in besonderer Weise auch als Basis für eine Erörterung der Frage, wie man in der postkolonialen Ära Geschichte schreiben kann.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...