Erschienen: 18.03.2015 Abbildung von Klepzig | Die »Schuldenbremse« im Grundgesetz – ein Erfolgsmodell? | 1. Auflage | 2015 | 1292 | beck-shop.de

Klepzig

Die »Schuldenbremse« im Grundgesetz – ein Erfolgsmodell?

Rechtswissenschaftliche Analyse der im Grundgesetz normierten Schuldenbremse unter Einbeziehung ökonomischer und polit-ökonomischer Aspekte.

lieferbar, ca. 10 Tage

89,90 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Fachbuch

Buch. Softcover

2015

406 S.

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-14605-5

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 610 g

Produktbeschreibung

Spätestens mit Beginn der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise ist deutlich geworden, dass Staatsverschuldung eines der gravierendsten Probleme ist, die es derzeit zu lösen gilt. In Deutschland wurde zur Begrenzung der Staatsverschuldung 2009 die sogenannte 'Schuldenbremse' in Art. 109 Abs. 3 GG und Art. 115 Abs. 2 GG verankert. Im Rahmen ihrer Untersuchung analysiert Marion Klepzig die 'Schuldenbremse ' unter verschiedenen rechtlichen Gesichtspunkten. Schwerpunktmäßig wendet sich die Autorin der Frage zu, ob die neue 'Schuldenbremse' das gewünschte Erfolgsmodell im Umgang mit Staatsverschuldung darstellt. Als Bewertungsmaßstab werden die von den Ökonomen Kopits und Symansky entwickelten Kriterien 'gut definiert', 'transparent', 'adäquat', 'konsistent', 'einfach', 'flexibel', 'durchsetzbar' und 'effizient' herangezogen. Abschließend werden verschiedene Reformansätze vorgestellt.

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...