Erschienen: 30.06.2003 Abbildung von Kersting | Die Republik der Tugend | 2003

Kersting

Die Republik der Tugend

Jean-Jacques Rousseaus Staatsverständnis

lieferbar, ca. 10 Tage

2003. Buch. 200 S. Softcover

Nomos. ISBN 978-3-8329-0049-6

Format (B x L): 15,4 x 22,6 cm

Gewicht: 317 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Staatsverständnisse; 4

Produktbeschreibung

Im Traditionszusammenhang neuzeitlicher Staatsphilosophie kommt Jean-Jacques Rousseau die Rolle eines Außenseiters zu. Seine Vorstellungen von einem gelungenen politischen Zusammenleben orientieren sich nicht an dem modernen Anstaltsstaat, sondern an der Bürgerrepublik des klassischen Republikanismus. Da diese Bürgerrepublik jedoch auf die Grundlage des neuzeitlichen Egalitarismus gestellt wird, führt Rousseaus Wiederbelebung des Polis-Modells zugleich auch zu einer Grundlegung der plebiszitären Demokratie, die die Kritik an der Bürgerferne der repräsentativen Parteiendemokratie und die Forderung nach Aufbau einer zwischen Markt und Staat tretenden Zivilgesellschaft bis heute inspiriert.
Die Beiträge dieses Bandes verfolgen die Entwicklung des politischen Denkens Rousseaus von den beiden Diskursen bis zu den Verfassungsentwürfen für Korsika und Polen. In ihrem Mittelpunkt steht aber der demokratietheoretische und demokratieethische Grundtext der politischen Moderne, der 'Gesellschaftsvertrag'.
Der Herausgeber ist Ordinarius für Philosophie und Direktor am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...