Erschienen: 08.03.2006 Abbildung von Keil / Kellerhoff | Gerüchte machen Geschichte | 2006

Keil / Kellerhoff

Gerüchte machen Geschichte

Folgenreiche Falschmeldungen im 20. Jahrhundert

lieferbar (3-5 Tage)

2006. Buch. 386 S. 12 s/w-Abbildungen. Softcover

Ch. Links Verlag. ISBN 978-3-86153-386-3

Format (B x L): 12,5 x 20,5 cm

Gewicht: 385 g

Produktbeschreibung

Immer wieder haben falsche Behauptungen gravierende politische und militärische Folgen gehabt. Exemplarische Fälle aus der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts stellen die Autoren vor, die damit an ihr Werk »Deutsche Legenden « von 2002 anschließen. Insgesamt elf Vorgänge aus dem Ersten Weltkrieg, über die NS-Zeit und den Kalten Krieg bis zum Fall der Mauer und zur Gegenwart werden behandelt. Zunächst wird die jeweilige Fehlinformation als solche vorgestellt, dann wird untersucht, wie diese entstehen konnte und wie sie ihren Lauf nahm, um schließlich die Folgen zu erörtern. Dabei stellt sich heraus, wie langlebig bestimmte Gerüchte sind und wie wichtig es ist, ihnen auf den Grund zu gehen.

»In viel Detailarbeit zeichnen die Autoren nach, wie sich Gerüchte entwickeln, welche Wirkung sie entfalten, in einem zweiten Schritt erkunden sie den Wahrheitsgehalt der Falschmeldung. Dabei zeigen sie auch, dass die Medien in vielen Fällen eine besondere Rolle spielen: übernehmen sie doch oft unkritisch die Gerüchte und Meldungen, ohne sie zu hinterfragen.« (Deutschlandradio Kultur)

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...