Erschienen: 25.10.2002 Abbildung von Karlsch / Laufer | Sowjetische Demontagen in Deutschland 1944-1949. | 2002 | Hintergründe, Ziele und Wirkun... | 17

Karlsch / Laufer

Sowjetische Demontagen in Deutschland 1944-1949.

Hintergründe, Ziele und Wirkungen.

lieferbar (3-5 Tage)

2002. Buch. 550 S. Softcover

Duncker & Humblot. ISBN 978-3-428-10739-1

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 745 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Zeitgeschichtliche Forschungen; 17

Produktbeschreibung

Historiker aus Rußland und der Bundesrepublik Deutschland analysieren in zwölf Beiträgen auf außerordentlich breiter russischer und deutscher Quellengrundlage - darunter ein Gesamtverzeichnis der in der Sowjetischen Besatzungszone abgebauten Betriebe - die politischen, militärischen und wirtschaftlichen Hintergründe, kurzfristigen Wirkungen und Langzeitfolgen der sowjetischen Demontagepolitik in Deutschland.

In der ersten Sektion des Buches wird die Genese der sowjetischen Demontagepolitik erhellt und die sowjetische Bilanz der Demontagen rekonstruiert. Der Nutzen der Demontagen für den sowjetischen Wiederaufbau wird im Hinblick auf die Verwendung von deutschen Rüstungswerken, Anlagen des Jenaer Zeiss Werkes und Ausrüstungen der Autoindustrie detailreich untersucht. Die zweite Sektion ist den Folgen der Demontagen für Wirtschaft und Gesellschaft in der SBZ gewidmet. Mehrere Studien befassen sich mit den regionalen Wirkungen der Deindustrialisierung in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen, der Krise der Reichsbahn, den Problemen der Konversion in der Flugzeugindustrie und den politischen Reaktionen auf die Demontagen.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...