Detailsuche

Kalt

Unheimliche Schönheiten

Barcelona und Marseille - postindustrielle Hafenstädte in der Kriminalliteratur
2018. Buch. 307 S. Kt. Softcover
transcript Verlag ISBN 978-3-8376-4284-1
Format (B x L): 14.9 x 22.6 cm
Gewicht: 489 g
Das Werk ist Teil der Reihe:

Der Ort, an dem sich das Land gegen das Meer öffnet, ist einer, an dem sich unheimliche Gestalten tummeln - und damit prädestinierter Schauplatz für die Kriminalliteratur! In der Postmoderne ist die Hafenstadt jedoch zu einem Liebling der Erlebnisgesellschaft geworden: Barcelona und Marseille sind mit ihrem Umbau zu Entertainment-Metropolen Paradebeispiele solch postindustrieller Hafenstädte.
Und wie reagiert darauf die Kriminalliteratur? Daniel Kalts Analyse der Werke von Manuel Vázquez Montalbán, Eduardo Mendoza, Francisco González Ledesma, Andreu Martin sowie von Jean-Claude Izzo und Vertretern des »polar marseillais« zeigt, dass das literarische Verbrechen aus den behübschten Hafenvierteln von einst nicht verschwunden sind.

Versandkostenfrei
Kt
lieferbar (3-5 Tage)
39,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bzfrjz