Detailsuche

Kálmar

Das Licht des Lebens

Die Geschichte eines weißen Puders
2016. Buch. 146 S. Softcover
Ancient Mail Verlag ISBN 978-3-95652-176-8
Format (B x L): 14.9 x 20.8 cm
Gewicht: 213 g

Was hat es auf sich mit dem "Weißen Puder", über den die Götter alles wussten und der das Leben verlängern kann? Wahrscheinlich kannten bereits die "Götter" den Weißen Puder, mit dessen Hilfe sie das menschliche Leben um ein Vielfaches verlängern konnten, sodass ihnen auch eine Jahrhunderte lange kosmische Reise keine Probleme bereitete. Auch der Name "Milch der Göttin Hathor" weist darauf hin. Wer nämlich von dieser "Milch" trank, dem wurde ein sehr langes Leben zuteil. So kannte "Hathor" wahrscheinlich das Geheimnis der Weißen Milch, d. h. die Tatsache, dass diese den Prozess der Alterung verlangsamt. Zu den Wirkungen des Weißen Puders gehörte nicht nur die Verjüngung, sondern er konnte u. a. auch deformierte, fehlerhafte Zellen "reparieren¿. Auch in der Antike konnten die "Götter" diesen Weißen Puder herstellen. Es ist also anzunehmen, dass die "Götter" über außerordentliche chemische und mikrobiologische Kenntnisse verfügten. Wie hat wohl die Erforschung der Unsterblichkeit zu Zeiten der Pharaonen, der biblischen Ereignisse, der Alchemisten, der Tempelritter oder der Freimaurer ausgesehen? Und was ist, wenn seitdem schon lange jemand die Lösung dieses Problems gefunden hat, sie aber aus purem Neid oder aus Machtgier vor dem Rest der Menschheit geheim gehalten hat? Denn der Besitz dieses Wissens bedeutet Macht! Es ist kein Zufall, dass im Mittelpunkt des Interesses vieler Menschen auch heute noch das Erlangen dieses Wissens steht - und zwar um jeden Preis. Begeben wir uns mit dem Autor auf diesen geheimnisvollen Weg, der auch heute noch nicht zu Ende ist. Und während wir auf vergangene Zeiten zurückblicken, werden uns vielleicht auch einige wichtige Zusammenhänge klar.

Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
14,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/blwvsi