Detailsuche

Kadi / Unterthurner

sinn macht unbewusstes. unbewusstes macht sinn

2005. Buch, geheftet. 284 S.
Königshausen & Neumann ISBN 978-3-8260-2977-6
Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm
Gewicht: 560 g
H. -H. Kögler: Unbewusste Macht der Sprache. Foucault, Hacking und die hermeneutische Konstruktion von Identität – D. Rustemeyer: Machtfelder – K. Röttgers: Sophistisches zu Macht und Unbewusstem – H. Hrachovec: Doppelte Deutungen. Ein Versuch über Sprach- und Psychoanalyse – R. Bernet: Trieb, Lust und Unlust. Versuch einer philosophischen Grundlegung psychoanalytischer Begriffe – B. Schmitz: Dieser unsägliche Schmerz. Über unangenehme Eindrücke und die Entstehung von Bedeutung – M. Stingelin: König Ödipus, Professor Kant, Richter Adam, Doktor Freud und Korporal Lortie. Zur juridischen Architektur menschlicher Innenräume – T. Ehlers/P. Gehring: Die Veranstaltung des Unbewussten – R. Krause/M. Rölli: Die Subjektivierung der Macht. Zu Begehren und Lust bei Gilles Deleuze und Michel Foucault – B. Liebsch: Leben im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit? Zur Kritik vorgreifender Macht über das Leben anderer: Kant, Levinas, Habermas in biopolitischer Perspektive – C. Pornschlegel: Unheimlichkeiten. Bemerkungen zur deutschen Derrida-Rezeption
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
39,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/iyva
Herausgegeben von: link iconUlrike Kadi und link iconGerhard Unterthurner