Detailsuche

Kabacinski / Hartz / Raemaekers / Terberger

The Dabki Site in Pomerania and the Neolithisation of the North European Lowlands [c. 5000 - 3000 cal B.C.]

Der Fundplatz Dabki in Pommern und die Neolithisierung der nordeuropäischen Tiefebene [ca. 5000 - 3000 cal B.C.]
2015. Buch. 574 S. Hardcover
VML Verlag Marie Leidorf ISBN 978-3-89646-468-2
Format (B x L): 21.5 x 29.8 cm
Gewicht: 2138 g
In englischer Sprache
Das Werk ist Teil der Reihe:

Während die Neolithisierung des westlichen Ostseeraumes schon länger gut erforscht ist, blieb der Kenntnisstand für das Küstengebiet zwischen Oder und Weichsel lange bescheiden. Daher begannen 2004 polnisch-deutsche Ausgrabungen an der bedeutenden Fundstelle des 5./4. Jts. von Dabki nordöstlich von Koszalin/Köslin, über die die Projektleiter bei einem internationalen Workshop vom 14.-15.12.2012 in Greifswald berichteten. Dabki erweist einen regen Austausch zwischen den letzten Jäger-Sammlern und frühen Bauern bis nach Südosteuropa, wobei Biberpelze und Bernstein wichtige Tauschgüter waren. Dank verbesserter Datierungsmöglichkeiten lassen sich die wechselseitigen Beziehungen von Nord- und Ostseegebiet immer besser verstehen. Der Tagungsband gliedert sich in 17 interdisziplinäre Beiträge zu Dabki selbst, darunter Funde, Befunde, Taphonomie, Chronologie, Importe und Archäobotanik, sowie 16 Beiträge zu neuen Forschungen und Einsichten zur Neolithisierung des nordeuropäischen Tieflands, z.B. anhand von Pollendiagrammen, Isotopenanalysen, Siedlungsgrabungen und Keramikfunden aus den Niederlanden, Deutschland und Dänemark. While the neolithisation of the western Baltic has been thoroughly investigated for quite some time, our knowledge of the coastal zone between the Oder and Vistula Rivers remained very limited. Therefore, Polish-German excavations of the important site of the 5th/4th mill. at Dabki north-east of Koszalin were started in 2004. During an international workshop at Greifswald on 14th-15th December 2012 the project leaders reported on their studies and results. Dabki demonstrates the existence of brisk exchange between latest hunter-gatherers and first farmers, even reaching south-eastern Europe and involving beaver furs and amber as commodities. Thanks to improved dating methods the mutual relations of the North Sea area and the Baltic can be understood better and better. These proceedings are divided into 17 interdisciplinary papers on Dabki itself, amongst them finds, features, taphonomy, chronology, import, and archaeobotany, as well as 16 contributions on new research and insights on the neolithisation of the North European lowlands, e. g. on the basis of pollen diagrams, isotopic analyses, settlement excavations, and pottery finds from the Netherlands, Germany, and Danmark.

Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
89,80 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bjinci