Detailsuche

Reformempfehlungen für das Bildungswesen

Eine Veröffentlichung der Hans-Böckler-Stiftung
2002. Buch. 264 S. Softcover
Juventa ISBN 978-3-7799-1086-2
Das Werk ist Teil der Reihe:
Der Sachverständigenrat Bildung bei der Hans-Böckler-Stiftung hat die Situation und Perspektiven, die Struktur und Organisation, die Stärken und Schwächen sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten aller Bildungsbereiche - von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung - beraten und Empfehlungen zur Gestaltung des Bildungssystems erarbeitet. Dabei kam es dem Sachverständigenrat vor allem auf eine ganzheitliche Sicht an, die alle Bildungseinrichtungen als Teile eines vielfältigen und doch aufeinander abgestimmten, öffentlich verantworteten Bildungssystem versteht.

Der Sachverständigenrat empfiehlt ein neues Leitbild für das Bildungssystem. Die Eigenverantwortlichkeit der Einzelnen soll gestärkt werden; der Staat soll dafür die Rahmenbedingungen schaffen. Diese Empfehlung wird für die Bereiche der Bildung (Frühkindliche Bildung, Schule, Ausbildung, Studium, Weiterbildung) sowie für zwei grundsätzliche Problemfelder (Bildung und Technik, Finanzierung des Bildungswesens) konkretisiert.

Dem Gremium gehörten namhafte Persönlichkeiten mit breit gestreuten gesellschaftlichen Verbindungen, Erfahrungen und Kenntnissen der gesellschaftlichen Vielfalt und ihrer Institutionen sowie Experten und Expertinnen der Bildungsbereiche an.
Mit seinen Empfehlungen richtet sich der Sachverständigenrat an alle Beteiligten, von den Lernenden über die Lehrenden und die Institutsleiter bis hin zum Gesetzgeber.

Mitglieder des Sachverständigenrats sind:
Eva Bamberg, Meinolf Dierkes, Christoph Ehmann, Klaus Klemm (Sprecher), Klaus Korn, Franz Lehner, Jürgen Lüthje, Angela Paul-Kohlhoff, Rolf Reppel, Edgar Sauter, Sybille Volkholz, Reinhold Weiß, Dieter Wunder (Sprecher)
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
20,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bnybd