Detailsuche

Jurtschitsch

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Bio-Pioniere in Österreich

Vierundvierzig Leben im Dienste des Biologischen Landbaus
2010. Buch. 279 S.: 56 s/w-Abbildungen, 42 Farbabbildungen. Hardcover
Böhlau Wien ISBN 978-3-205-78515-6
Format (B x L): 17 x 24 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Pioniere des biologischen Landbaus – was für Menschen sind das? Was trieb Landwirte dazu, auf viele künstliche, hochtechnisierte Hilfen für ihre Äcker, Felder, Weingärten und Tierherden zu verzichten und sich lieber Handarbeit und Kreislaufwirtschaft zuzuwenden? Diese und zahlreiche andere Fragen beantwortet Aurelia Jurtschitsch, wenn sie die vierundvierzig Lebensläufe im Dienste der Biolandwirtschaft skizziert. Sie bespricht auch die beiden ursprünglichen Methoden: die etwas ältere, biologisch-dynamische nach Dr. Rudolf Steiner und die organisch-biologische Wirtschaftsweise von Dr. Hans Müller und Dr. Hans-Peter Rusch. Zu Wort kommen nicht nur Praktiker draußen, sondern auch Wegbereiter in Forschung und Agrarpolitik, ohne die der Biolandbau wohl kaum seine heutige Verbreitung gefunden hätte.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
29,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bnvqd
Herausgegeben von: link iconAurelia Jurtschitsch