Detailsuche

Junk

Analyse der Auswirkungen des Sarbanes-Oxley Acts auf deutsche Unternehmen

2014. Buch. 72 S. Softcover
Diplomica Verlag ISBN 978-3-95684-398-3
Format (B x L): 15,5 x 22 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Diese Studie beschreibt und bewertet die Folgen, welche durch den Sarbanes-Oxley Act entstehen. Durch diesen werden Unternehmen, welche an der amerikanischen Börse gelistet sind, vor immense Herausforderungen gestellt. Das Ziel dieses Gesetzes besteht darin, das Vertrauen der Investoren und Anleger in veröffentlichte Finanzzahlen wieder herzustellen sowie die Corporate Governance der Unternehmen zu verbessern. Jedoch hat der Sarbanes-Oxley Act nicht nur Auswirkungen auf amerikanische Unternehmen, sondern auch auf deutsche, welche an den amerikanischen Börsen gelistet sind. Die Einführung der neuen Regelungen ist im Zusammenhang mit immensen Kosten verbunden, welche die Firmen tragen müssen. Besonders die Einführung und Dokumentation eines internen Kontrollsystems als Kostentreiber steht hier im Blickpunkt.
Ziel dieser Studie ist es, die Folgen des Sarbanes-Oxley Acts auf insbesondere deutsche Unternehmen aufzuzeigen und diese mit bestehenden Regelungen zu vergleichen. Des Weiteren sollen mögliche Nutzenpotentiale anhand verschiedener Studien analysiert werden und entstehenden Kosten gegenübergestellt werden. Es soll ermittelt werden, ob der Sarbanes-Oxley Act dazu beiträgt, das verloren gegangene Vertrauen in die Finanzmärkte wiederherzustellen.
Versandkostenfrei
lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
29,99 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/beexio