Detailsuche

Jung

Die nukleare Abrüstung der Ukraine 1991-1996

Ein Lehrstück für die ukrainische Außen- und Sicherheitspolitik
2000. Buch. 301 S. Hardcover
Nomos ISBN 978-3-7890-6802-7
Format (B x L): 22,7 x 15,3 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Die nukleare Abrüstung der Ukraine stellte angesichts des technischen Zustands der Atomwaffen eine Zwangsläufigkeit dar. Trotzdem avancierte die Frage der Atomwaffen im Verlaufe der ukrainischen Nationen- und Staatsbildung zu einem innenpolitischen Streitpunkt und führte zu Debatten über die zukünftige Ausrichtung und Durchführung der Außen- und Sicherheitspolitik.
Die Fallstudie erläutert im Detail die Verhandlungen, die zwischen Kiew, Moskau und Washington stattgefunden haben und zeigt beispielhaft, wie Sicherheitsfragen in der post-sowjetischen Ära gelöst werden können. Darüber hinaus trägt das Werk zum Verständnis für einen neuen Staat bei, der dem Druck Rußlands und der Vereinigten Staaten ausgesetzt war, und erklärt, wie er seine Sicherheitsinteressen, besonders im Bereich der Nonproliferation, definiert hat.
Die für alle an zeitgeschichtlichen Fragen Interessierte bestimmte Studie beruht u. a. auf Interviews, die die Verfasserin mit den wichtigsten ukrainischen Entscheidungsträgern führte.
Die Verfasserin ist Redakteurin in der politischen Nachrichtenredaktion der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung'. Von Oktober 1993 bis Juli 1995 war sie als freie Journalistin in Kiew tätig.
Versandkostenfrei
lieferbar (3-5 Tage)
50,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bgneh