Erschienen: 31.05.2002 Abbildung von Jung | 'Du fragst, was Wahrheit sei?' | 2002

Jung

'Du fragst, was Wahrheit sei?'

Ludwig Harigs Spiel mit Möglichkeiten

lieferbar (3-5 Tage)

2002. Buch. 300 S. Softcover

Aisthesis Verlag, Bielefeld. ISBN 978-3-89528-362-8

Format (B x L): 14,5 x 20,5 cm

Produktbeschreibung

Der saarländische Schriftsteller Ludwig Harig (*1927) zählt zu den herausragenden Erzählern Deutschlands - und zwar spätestens seit dem großen Erfolg seiner autobiographischen Romantrilogie Ordnung ist das ganze Leben, dem Roman über seinen Vater, sowie Weh dem, der aus der Reihe tanzt und Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf, in denen Harig seine Erinnerungen an die Nazi-Jahre sowie den Neuanfang und auch seine Neuorientierung im Deutschland der 50er Jahre schildert und darin zugleich ein literarisch beeindruckendes mentalitätsgeschichtliches Dokument geschaffen hat.

Die vorliegende Monographie, die sich als Ermunterung zur Harig-Lektüre versteht, stellt die erste umfassende literarhistorische Würdigung eines Schriftstellers dar, der, noch ehe er sich als Erzähler einem größeren Publikum empfohlen hat, bereits als ebenso engagierter wie zeitweilig umstrittener Vertreter der Stuttgarter Max Bense-Schule der Konkreten Poesie und (Mit-)Begründer des neuen Hörspiels und der O-Ton-Bewegung in den späten 60er und frühen 70er Jahren gewirkt hat. Harig, ein wahrer poeta doctus, ist Verfasser alexandrinischer Gelegenheitsgedichte, ein kongenialer Übersetzer und überaus genauer Beobachter des literarischen Marktes, der sich zeitlebens auch in einer Vielzahl poetologischer und ästhetischer Selbstreflexionen (in Aufsätzen und Essays, Reden, Vorträgen und Vorlesungen) geäußert hat. Diese reichen von Überlegungen zur Verfahrensweise der Konkreten Poesie über Gedanken zum neuen Hörspiel bis zu grundsätzlichen Erwägungen über die zeitgenössischen Möglichkeiten des Erzählens - so ist ein dichtes Netzwerk entstanden, in dem alle Texte Harigs auf untergründige Weise miteinander verflochten sind. Im Anhang dieser Monographie, der es immer auch auf die Machart, die Poetologie der Texte ankommt, finden sich noch einige unpublizierte Gedichte, Auszüge aus einem Reisetagebuch sowie ein Feature über den Lehrer Max Bense, die einen zusätzlichen Lektüreanreiz darstellen.

Inhalt:
- Ernst und Spiel. Ein Gespräch. Zugleich eine Einführung
- Experimente wagen. Oder: 'Zustand und Veränderungen'
- 79. Lektion: Interpretieren verboten!
- "Heimkehr in eine schönere Zukunft". Harigs Kosmogonie
- Brot fürs Ohr?
- Die Verknüpfung des Witzes mit der Menschenliebe
- Ein Traum. Impromptu
- Der kleine und der große Brixius
- Verlockende Paradiese
- Vom Nutzen und Nachteil des Lebens für die Historie. Autobiographisches
- Erzählen
- Reisen, um nach Hause zu kommen. Texte über das Reisen
- "Du fragst, was Wahrheit sei?" Gereimte Lyrik in regelmäßigen Rhythmen
- Wiederlesen und Weiterschreiben
- Bibliographie
- Anhang: Unpublizierte Texte Ludwig Harigs (Lyrik, Essay, Prosa)

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...