Detailsuche

Jung

Der Clinton-Greenspan Policy-Mix

Potenziale einer impliziten Kooperation der Makropolitiken
2009. Buch. 390 S. Softcover
Logos ISBN 978-3-8325-2280-3
Format (B x L): 17 x 24 cm
Die Amtszeit von US-Präsident Bill Clinton war aus makroökonomischer Sicht eine außerordentlich erfolgreiche Zeit: Die US-Wirtschaft verzeichnete hohe Wachstumsraten, so dass Millionen Arbeitsplätze geschaffen wurden, und die Teuerungsraten gingen im Verlauf der neunziger Jahre zurück. Zudem konnte der US-Bundeshaushalt - nach anfänglich hohen Fehlbeträgen - gegen Ende der Amtszeit von Clinton Überschüsse aufweisen. Diese Arbeit geht der Frage nach, welchen Einfluss die Makropolitiken auf diese Entwicklungen hatten. Der Autor arbeitet heraus, dass für einen Großteil der Amtszeit von Clinton das Zusammenspiel von Geld-, Fiskal- und Lohnpolitik durch eine implizite Kooperation gekennzeichnet war. Dies war eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass im Verlauf der neunziger Jahre die binnenwirtschaftlichen Stabilisierungsziele eines stetigen und dynamischen Wirtschaftswachstums, eines hohen Beschäftigungsniveaus und von Preisniveaustabilität gleichzeitig erreicht werden konnten.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
47,50 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/btgck