Erschienen: 31.10.2007 Abbildung von Ingenieurbaukunst in Deutschland. Jahrbuch 2007/2008 | 2007

Ingenieurbaukunst in Deutschland. Jahrbuch 2007/2008

lieferbar, ca. 10 Tage

2007. Buch. 200 S. Softcover

Junius. ISBN 978-3-88506-581-4

Format (B x L): 24 x 30 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Ingenieurbaukunst in Deutschland

Produktbeschreibung

Das Jahrbuch der Bundesingenieurkammer ist der zentrale Ort für Diskussionen der deutschen Bauingenieure. In dieser Ausgabe werden das Büro osd – office for structural design und der Pionier des deutschen Talsperrenbaus, Otto Adolf Ludwig Intze (1843–1904), vorgestellt. Daneben finden sich Beiträge z.B. zur Klebetechnik im Glasbau, Lagertechnik und Erdbebensicherung.
Weitere Projekte u.a: Bürohaus Dockland, Hamburg (Dr. Binnewies GmbH/BRT Architekten); Strelasundbrücke (Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft); Konversion der ehemaligen BavariaBrauerei in Hamburg (IGB Ingenieurgesellschaft mbH); Instandsetzung Neckarbrücke (Büro für Baukonstruktion Prof. Dr.-Ing. Fritz Wenzel); Albertinum Dresden (Erfurth/Mattes + Kless/Müther); Talsperre Leibis-Lichte (Bilfinger Berger AG); Schleuse Uelzen II (Züblin); Lichtplanung Airbus Lackierhalle, Hamburg (Peter Andres, Architekten Ingenieure PSP); Bode Museum Berlin (GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner); Staumauersanierung Linachtalsperre (Prof.Dr.-Ing.Werner Seim, Dipl.-Ing. Heinz Brunold); Aufzugsanlage Feste Königstein (RSR Stuttgart/Schulitz und Partner); Umbau Hauptbahnhof Dresden (Happold Ingenieurbüro GmbH/Foster Architects); Umbau Hauptbahnhof Frankfurt (MCE Industrietechnik Linz); Swinesundbrücke (Bilfinger Berger AG);Textiler Hochwasserschutz in der Ostsee (WTM Engineers GmbH); Lufthansa Hauptverwaltung (Werner Sobek/Ingenhoven Architekten); Philharmonie Luxemburg (Hofmeister/Christian de Portzamparc); Nationalbibliothek Peking (Weischede Hermann und Partner GmbH/KSP Engel und Zimmermann).

'Mit der Fortsetzung des Jahrbuchs leistet die Bundesingenieurkammer einen wertvollen Beitrag zum beruflichen Selbstverständnis der Ingenieure.' Neue Züricher Zeitung;

'Die inhaltliche Bandbreite der auf meist vier bis zehn Seiten mit sehenswerten Farbaufnahmen dargestellten Projekte ist wieder überzeugend. Allein das Cover mit dem im Nebel verschwindenden Brückenteil animiert dazu, das Buch näher anzuschauen.' PlanerIn. Fachzeitschrift für Stadt-, Regional- und Landesplanung;

'Die unterschiedliche Art der Beschreibung und die Vielfalt der Projekte machen das Buch für Experten und Laien gleichermaßen interessant und lesenswert.' Stadt Bauwelt

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...