Erschienen: 25.11.2015 Abbildung von Immler / Stahlmann-Kirchhof | Biokratie - bietet sie einen Weg zur Lösung? / Biokratie aus weiblicher Sicht - zur Wertschätzung des Lebens / Gedanken zum Ethos von Biokratie: zum Nomos der Ökonomie und dem Logos des Lebens | 1. Auflage | 2015 | beck-shop.de

Immler / Stahlmann-Kirchhof / Stahlmann

Biokratie - bietet sie einen Weg zur Lösung? / Biokratie aus weiblicher Sicht - zur Wertschätzung des Lebens / Gedanken zum Ethos von Biokratie: zum Nomos der Ökonomie und dem Logos des Lebens

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2015

95 S. GEKL.

Metropolis. ISBN 978-3-7316-1180-6

Format (B x L): 13.6 x 21.1 cm

Gewicht: 151 g

Produktbeschreibung

Biokratie stellt den Versuch dar, aus dieser historischen Falle herauszufinden, indem sie aufzeigt, dass die ungezügelte Freiheit der ökonomisch-technologischen Naturumwälzung notwendig zu der Unfreiheit einer sich gegen uns auflehnenden Naturproduktivität führt. Natur übt Herrschaft aus, entweder mit uns oder gegen uns. Wenn wir sie als Produzentin allen Nutzens, aller Werte und allen Lebens nicht anerkennen, weil wir uns selbst als Schöpfer erkennen wollen, schlägt sie durch die Produkte zurück, die wir selbst hergestellt haben. Biokratie rückt die Maßstäbe zurecht. Die Natur wird herrschen, so oder so. Wenn wir ihre Notwendigkeiten beachten, gibt sie uns Freiheit, wenn nicht, nimmt sie uns diese. Wir können daraus nur einen Schluss ziehen: Die ganze produzierende Natur ist ein ungeheures Geschenk an uns, das alles an Produkten und Werten erzeugt, was wir zum Leben brauchen. Wir müssen dieses Geschenk ökonomisch und technologisch zu verstehen und zu nutzen lernen. Wir selbst haben als Akteure eine wichtige Rolle, weil wir bewusst gestalten können. Allerdings hat es unser Bewusstsein bisher versäumt, diese überragende Rolle der produzierenden Natur für unser Leben zu erkennen und eine entsprechende Praxis abzuleiten. Wir versuchen gerade, die Natur abzuschaffen und merken nicht, dass sie dadurch uns abschafft. Wir erkennen bisher die produzierende Natur nur durch die Brille des abstrakten Werts und des Geldes. Dadurch wird sie uns zum Materiallager, das es auszuschlachten gilt. Tatsächlich aber ist sie unsere Wohnung, unsere Fabrik, unsere Wertproduzentin und unsere Lebensspenderin. Biokratie ist das Konzept, die Verhältnisse wieder zurechtzurücken und die Priorität des Physisch-Biologischen gegenüber dem Abstrakten herzustellen. Die pure Abstraktion versteht die Welt und das Leben nicht. Natürlich kann man auch in Zukunft Wert produzieren, Gewinne machen und Geld verdienen. Aber jeder Euro und Dollar muss sich vor der Natur legitimieren. Wir müssen ein radikal neues Verständnis für die ganze Natur entwickeln. Erforderlich ist das Primat der Natur vor der Abstraktion und dem Geld. Wenn das Konzept der Biokratie hierbei mitwirkt, ist sie ein Teil der Lösung.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...