Erschienen: 30.11.2009 Abbildung von Hoenerbach | „Diesem viehischen Trieb ergeben“ – J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther | 2009

Hoenerbach

„Diesem viehischen Trieb ergeben“ – J. A. Schlettweins Kritik an Goethes Werther

„Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers“ (1775), „Des jungen Werthers Zuruf aus der Ewigkeit an die noch lebende Menschen auf der Erde“ (1775)

lieferbar, ca. 10 Tage

2009. Buch , Buch. 306 S

Kovac. ISBN 978-3-8300-4646-2

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 383 g

Das Werk ist Teil der Reihe: POETICA; 107 Wertheriana; 1

Produktbeschreibung

Mit dieser Edition werden hier erstmals nach mehr als 200 Jahren zwei der bedeutendsten und zugleich frühesten Stellungnahmen zu Goethes epochalem Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers" (1774) vorgelegt. Als einer der Ersten hat der Nationalökonom und Philosoph Schlettwein (1731-1802) Goethes Roman in den beiden Streitschriften "Briefe an eine Freundinn über die Leiden des jungen Werthers" und "Des jungen Werthers Zuruf an die noch lebende Menschen auf der Erde" (beide 1775) einer scharfen Kritik unterzogen.

Schlettweins Werke nehmen in den europäischen Reaktionen auf den "Werther" eine Sonderstellung ein. Neben Friedrich Nicolais parodistischer Umarbeitung in den "Freuden des jungen Werthers. Leiden und Freuden Werthers des Mannes" stellen Schlettweins Schriften ein frühes Zeugnis einer vehementen Ablehnung des Romans dar, wie sie später selten anzutreffen ist.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...