Erschienen: 02.01.2020 Abbildung von Höfele | Wollen und Lassen | 1. Auflage | 2020 | Zur Ausdifferenzierung, Kritik... | 10

Höfele

Wollen und Lassen

Zur Ausdifferenzierung, Kritik und Rezeption des Willensparadigmas in der Philosophie Schellings

1. Auflage 2020. Buch. 488 S. Softcover

Karl Alber Verlag. ISBN 978-3-495-49112-6

Format (B x L): 13,5 x 21,5 cm

Gewicht: 655 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Beiträge zur Schelling-Forschung; 10

Produktbeschreibung

Die Untersuchung analysiert erstmals umfassend die Entwicklung und den Stellenwert des Willenskonzepts im Werk F. W. J. Schellings. Zugleich wendet sie sich der Rezeption seines Willensdenkens durch M. Heidegger zu. Zum einen wird gezeigt, dass Schelling das Willensparadigma gegenüber der kantisch-fichteschen Tradition in entscheidender Weise ausdifferenziert. Zum anderen reflektiert Schelling, ähnlich wie Heidegger, auf die kritischen Potentiale des Voluntativen und macht als dessen Korrektiv Motive wie die Gelassenheit geltend, die dieses fundieren und relativieren.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...