Erschienen: 31.08.2015 Abbildung von Hirte / Kiesel | Vorsatzanfechtung | 2015 | 2015 | Mit Rechtsprechungsregeln Ansp...

Hirte / Kiesel

Vorsatzanfechtung

Mit Rechtsprechungsregeln Ansprüche vermeiden, abwehren und verfolgen

2015 2015. Buch. vi, 27 S. Bibliographien. Softcover

Springer Gabler. ISBN 978-3-658-10172-5

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 61 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Essentials

Produktbeschreibung

Tobias Hirte und Karsten Kiesel stellen Rechtsprechungsregeln für Vorsatzanfechtungsfälle gemäß § 133 InsO unter Nennung der jeweils wesentlichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dar, die im Zusammenhang mit Vorsatzanfechtungssachverhalten stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Indizien, Beweisanzeichen sowie Beweiserleichterungen gelegt. Anhand dieser Kriterien lassen sich allgemeine Erwägungen ableiten, die für Fälle der Vorsatzanfechtung gelten. Die Vorsatzanfechtung ist sowohl für den Insolvenzverwalter, und damit für die Gläubiger im Rahmen eines Insolvenzverfahrens, als auch für die (potenziellen) Anfechtungsgegner ein bedeutendes Thema. Der Inhalt - Anfechtungsnormen, Voraussetzungen und Rechtsfolgen - Tatbestandsmerkmale der Vorsatzanfechtung - Typische Konstellationen bei bestimmten Anfechtungsgegnern Die Zielgruppen - Studierende und Dozierende der Betriebswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaften - Rechtsanwälte, Richter, Insolvenzverwalter, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer Die Autoren Tobias Hirte, Fachanwalt für Insolvenzrecht, ist in den Bereichen Insolvenzverwaltung und Restrukturierung tätig. Er wird regelmäßig zum Insolvenzverwalter bestellt. Karsten Kiesel ist als Rechtsanwalt im Bereich Insolvenzrecht tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der Durchsetzung bzw. Abwehr insolvenzspezifischer Ansprüche sowie in der Sanierungsberatung.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...