Erschienen: 19.08.2004 Abbildung von Hinck | 'Zerbrochene Harfe' | 2004

Hinck

'Zerbrochene Harfe'

Die Dichtung der Frühverstummten. Georg Heym und Georg Trakl

lieferbar, ca. 10 Tage

2004. Buch. 83 S. Softcover

Aisthesis Verlag, Bielefeld. ISBN 978-3-89528-474-8

Das Werk ist Teil der Reihe: Aisthesis Essay; 21

Produktbeschreibung

Die Tragik früh verstummter Dichter der deutschen Literatur erreicht mit Georg Heym und Georg Trakl einen Scheitelpunkt. Der eine eilt seinem versinkenden Freund zur Hilfe und bricht ins Eis der Havel ein (1912), den anderen reißt der Krieg, von dem sich Heym noch Befreiung aus der Stagnation und Übersättigung der Gesellschaft versprach, in den existentiellen Abgrund. Erfahrungen und frühes dichterisches Verstummen geben dem von Trakl aufgenommenen alten Topos der "zerbrochenen Harfe" einen neuen Sinn. Die Textanalysen dieses für ein breiteres Lesepublikum geschriebenen Essays machen die Schatten kenntlich, die der Tod in der Dichtung beider Autoren vorauswirft.

Inhalt:
Georg Heym, der nicht den Weg weiß
Georg Trakl, dem die Welt entzweibricht
Ausgewählte Literatur

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...