Neu Erschienen: 11.10.2020 Abbildung von Hilke | Zur Frühgeschichte des Eisenbahnbaus in Deutschland | 1. Auflage | 2020 | beck-shop.de

Hilke

Zur Frühgeschichte des Eisenbahnbaus in Deutschland

Beiträge zur sozialökonomischen Handlungsforschung, Band 8

lieferbar (3-5 Tage)

Buch. Softcover

2020

152 S.

Books on Demand. ISBN 978-3-7519-7311-3

Format (B x L): 15.1 x 20.8 cm

Gewicht: 236 g

Produktbeschreibung

Band 8 der Schriftenreihe "Beiträge zur sozialökonomischen Handlungsforschung" mit dem Titel "Zur Frühgeschichte des Eisenbahnbaus in Deutschland" stellt ein Zeitzeugnis aus den Anfangsjahren der Universität Bremen, der "Roten Kaderschmiede", dar. Es handelt sich hierbei um eine im Jahre 1976 eingereichte und mit der Note 1 bewertete Examensarbeit. Der Verfasser zählte zum ersten Jahrgang der Studierenden an jener Universität. In seiner Abschlussarbeit behandelt er die Frage nach dem Zusammenhang zwischen der Frühgeschichte der Eisenbahn und der industriellen Revolution. Welche Bedeutung hatte das Verkehrswesen und dann speziell die Eisenbahn für die wirtschaftliche Entwicklung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts? Kann die Durchsetzung der Eisenbahn gegenüber anderen Transportmitteln und -wegen als eine zentrale Voraussetzung der industriellen Revolution in Deutschland begriffen werden? Wurden Eisenbahnprojekte oft auch aufgrund zu erwartender Lohnsenkungen angestoßen und finanziert?
Diesen und weiteren Fragen zum Zusammenhang zwischen Ökonomie und Eisenbahnbau geht die Schrift nach.

Mit einem Vorwort von Herausgeber Arne Hilke.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...