Erschienen: 15.11.2018 Abbildung von Hilger | Sowjetisch-indische Beziehungen 1941-1966 | 2018 | Imperiale Agenda und nationale...

Hilger

Sowjetisch-indische Beziehungen 1941-1966

Imperiale Agenda und nationale Identität in der Ära von Dekolonisierung und Kaltem Krieg

sofort lieferbar!

Buch. Hardcover

2018

767 S. gebunden.

Böhlau-Verlag GmbH. ISBN 978-3-412-50017-7

Format (B x L): 16.4 x 23.6 cm

Gewicht: 1267 g

Produktbeschreibung

Für die Sowjetunion war das unabhängige Indien über Jahrzehnte hinweg ein zentraler Ansprechpartner in der Dritten Welt. Am Beispiel der sowjetisch-indischen Beziehungen sollten Vorteile der friedlichen Koexistenz sowie sozialistischer Politik, Wirtschaft und Kultur zugleich demonstriert werden. Aus der Sicht Delhis bot die Zusammenarbeit die Chance, selbständige Entwicklung und internationale Friedenspolitik voranzutreiben. Die Studie zeichnet den schwierigen Start der Beziehungen und ihre zunehmende Verdichtung nach. Die genaue Analyse der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen mit ihren unterschiedlichen Zielsetzungen zeigt die Möglichkeiten und Grenzen der Verbindung zwischen Nationalstaat und Imperium unter den Bedingungen von Kaltem Krieg und Dekolonisierung nach 1945 auf.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...