Detailsuche
Zurück zur Trefferliste
Neu

Erschienen: 29.10.2018

Hild

Steuerabwehr aufgrund eines Steuerstrafverfahrens

Kompakte Darstellung für die Praxis
Fachbuch 
2018. Buch. 254 S. Softcover
HDS-Verlag ISBN 978-3-95554-432-4
Format (B x L): 17 x 24 cm
Steuerfestsetzung/Steuervollstreckung/Steuerprozess

In einem Steuerstrafverfahren wird das Vorliegen der objektiv erfolgten Verkürzung des Steueranspruchs nicht stets bis in die letzte Einzelheit überprüft, sondern aufgrund der Meinung der Steuerfahndung oftmals angenommen. Dadurch ist es nicht ausgeschlossen, dass ein aus steuerrechtlichen Gründen strafloser Sachverhalt zu einer – noch dazu einvernehmlichen – Verurteilung führt. Dieses Buch befasst sich daher aus Sicht der Verteidigung mit der steuerrechtlichen Seite in einem Steuerstrafverfahren und mit damit verbundenen Steuerstreitverfahren. Vorrangig geht es um die Frage, ob der von der Steuerfahndung behauptete Steueranspruch überhaupt besteht und wenn er bestehen sollte, ob er tatsächlich verkürzt wurde. Auch ist die Abwendung von Vollstreckungsmaßnahmen vielfach erforderlich. Finanzgerichtliche Verfahren sind fast durchweg unvermeidbar.

Inhalte: Steuerrechtliche Verteidigung für Strafverteidiger im Hinblick auf eine möglichst günstige Verfahrenserledigung sowie für Steuerberater mit der Aufgabe, dem Strafverteidiger dafür steuerlich überzeugende Argumente oder relativierende Einwendungen an die Hand zu geben. Ausführliche Darlegungen zum Bereich der Steuervollstreckung und des Steuerprozesses. Schätzungen in steuerlichen Außenprüfungen und Steuerfahndungsprüfungen. Auslandskapitalgesellschaften mittelständischer Unternehmer. Umfangreiche Fallsammlung, in der 95 eigene und publizierte Praxisfälle sowie ergänzend einzelne Beispielsfälle dargestellt werden.

Zielgruppe:

Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Gerichte, Finanzbehörden, Steuerfahnder, Strafverteidiger, Fachanwälte für Steuerrecht.

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
69,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cfljxb