Erschienen: 14.03.2020 Abbildung von Herzfeld-Schild | Musik und Emotionen | 2020 | Kulturhistorische Perspektiven

Herzfeld-Schild

Musik und Emotionen

Kulturhistorische Perspektiven

Buch. Softcover

2020

x, 274 S.

J.B. Metzler. ISBN 978-3-476-05662-7

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 374 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Studien zu Musik und Gender

Produktbeschreibung

Musik und Emotionen haben Konjunktur, und zwar nicht erst seit Emotionen in Wissenschaft, Ratgeberliteratur und Journalismus zu einem der Hauptthemen geworden sind. Die Verbindung zwischen diesen beiden ephemeren Phänomenen geht bis in die Antike zurück, und sie ist weit komplexer als es die weitläufig bekannte Formulierung, Musik sei die Sprache der Gefühle, erahnen lässt. Im vorliegenden Band werden zum ersten Mal Herangehensweisen aus der Historischen Musikwissenschaft, der Tanzwissenschaft und den Sound Studies mit Ansätzen aus der Emotionsgeschichte verbunden, um den vielschichtigen Zusammenhang zwischen Musik und Emotionen aus einer kulturhistorischen Perspektive zu beschreiben. Der Inhalt - Musikalisch-emotionales Vokabular - Musikalisch-emotionale Praktiken - Musikalisch-emotionale Regimes - Musikalisch-emotionale Räume - Musikalisch-emotionale Diskurse Die Zielgruppen - Dozierende und Studierende der Musikwissenschaft, Emotionsgeschichte, Sozialgeschichte, Geschichtswissenschaften, Sound Studies und Erinnerungsforschung - Musiklehrer*innen, Dramaturg*innen, Musiker*innen Die Herausgeberin Dr. Marie Louise Herzfeld-Schild ist Musikwissenschaftlerin mit einem international ausgewiesenen Forschungsschwerpunkt in der Geschichte der Gefühle. Sie ist z. Zt. Visiting Researcher am Seminar für Kulturwissenschaften und Wissenschaftsforschung der Universität Luzern und unterrichtet an der mdw–Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Kulturgeschichte der Musik.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...