Ankündigung Erschienen: 30.06.2020 Abbildung von Hermann | Intermedialität und Phänomenologie der Wahrnehmung im Werk von Clemens Setz | 2020

Hermann

Intermedialität und Phänomenologie der Wahrnehmung im Werk von Clemens Setz

Jetzt vorbestellen! Wir liefern bei Erscheinen (Erscheint vsl. Juni 2020)

Buch. Softcover

2020

220 S

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-6896-6

Format (B x L): 15.5 x 23.5 cm

Produktbeschreibung

Warum erzählt uns Clemens Setz skurrile Geschichten? Warum sind die Figuren in diesen Geschichten in mancherlei Hinsicht merkwürdig, warum geschehen ihnen seltsame Dinge, warum bleibt in diesen Geschichten ein Firniss an Unerklärlichem, Suspektem? Viele seiner Texte erscheinen als Versuchsanordnungen, die ausloten, inwiefern surreale und hyperreale Elemente eine Geschichte noch nicht zu sprengen vermögen, inwiefern also sich jenseits von allzu viel Abstraktion und Unvorstellbarkeit noch eine Geschichte entwickelt, die man erzählen kann, als Geschichte mit einem nachvollziehbaren Handlungsablauf. Was ist erzählbar, welches Hirngespinst wird zur Erzählung, die mitteilbar ist? Vor allem die Romane haben eine sorgsam durchgehaltene Versuchsanordnung, man kann sie kaum weglegen, weil sie spannend bis zur letzten Seite sind, weil man zudem eine Beunruhigung in ihnen wahrnimmt, die wachhält und immer Schlimmstes befürchten lässt.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...