Erschienen: 23.08.2005 Abbildung von Herausforderung Mittelost: Übernimmt sich der Westen? | 2005 | 176

Herausforderung Mittelost: Übernimmt sich der Westen?

lieferbar (3-5 Tage)

2005. Buch. 267 S. Softcover

ISBN 978-3-8329-1496-7

Format (B x L): 15,4 x 22,7 cm

Gewicht: 410 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Demokratie, Sicherheit, Frieden; 176

Produktbeschreibung

Es ist unstrittig, dass der Nahe und Mittlere Osten eine Region von herausragender Bedeutung für die sicherheitspolitische Zukunft des Westens ist. Das Gleiche gilt für die Notwendigkeit von gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Reformen in der Region. Der Westen will die Herausforderung Mittelost annehmen. Übernimmt er sich dabei? Externe Akteure laufen einerseits ständig Gefahr, Fehlwahrnehmungen zu erliegen, die eigenen Einflussmöglichkeiten zu überschätzen und die Lage durch unangemessene Eingriffe zu verschlimmern. Andererseits können sie durchaus positive Wirkungen entfalten, wenn sie die komplexe Wirklichkeit vor Ort berücksichtigen und sich auf solche Maßnahmen konzentrieren, die notwendig und wirksam sind.
Was kann also getan werden? Welche Bedeutung kommt der Staats- und Nationenbildung zu? Welche Rolle spielen EU und NATO? Wie sind die Konflikte in Palästina, in Afghanistan, im Irak und im Iran einzuschätzen? Welche Chancen bestehen für konstruktive Lösungen?
Mit diesen Fragen befassen sich in Band 16 ausgewiesene Sicherheits- und Regionalexperten.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...