Erschienen: 30.06.2013 Abbildung von Henninger | Menschenrechte und Frieden als Rechtsprinzipien des Völkerrechts | 2013 | Das Handeln der Vereinten Nati... | 78

Henninger

Menschenrechte und Frieden als Rechtsprinzipien des Völkerrechts

Das Handeln der Vereinten Nationen in der Konfliktnachsorge aus der Perspektive einer völkerrechtlichen Prinzipienlehre

lieferbar, ca. 10 Tage

Buch. Softcover

2013

XVII, 429 S

Mohr Siebeck. ISBN 978-3-16-152448-6

Format (B x L): 23,5 x 15,3 cm

Gewicht: 670 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Jus Internationale et Europaeum; 78

Produktbeschreibung

In modernen multidimensionalen Friedensmissionen begrenzen sich Menschenrechtsschutz und Friedenssicherung vielfach gegenseitig. Wegen des fragmentarischen Zustands des jus post bellum und des Fehlens einer überzeugenden Konkretisierungsmethode gelingt es Sicherheitsrat und Peacekeepern nicht immer, konkurrierende Schutzziele auf legitime Weise zum Ausgleich zu bringen. Hartmut Henninger nimmt diesen Befund zum Anlass, die Völkerrechtsordnung als verfasste und wertgebundene Prinzipienordnung zu rekonstruieren. Er entwirft ein Entscheidungsmodell, das scheinbar unverbundene Regelungsfragmente und politische Konzepte zusammenführt und operationalisiert. Auf dieser Grundlage nimmt er Stellung zu drängenden Rechtsfragen der Konfliktnachsorge und setzt sich kritisch mit Praxisfällen auseinander. Der Autor zeigt, dass das Völkerrecht auch an seinen Grenzen zu nachvollziehbaren und rationalen Lösungen befähigt.

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...