Erschienen: 31.12.1988 Abbildung von Heidegger / Schüssler | Martin Heidegger Gesamtausgabe | 1988

Heidegger / Schüssler

Martin Heidegger Gesamtausgabe

II. Abteilung: Vorlesungen 1919-1944 (Freiburger Vorlesungen 1928-1944). Bd. 42: Schelling: Vom Wesen der menschlichen Freiheit

lieferbar, ca. 10 Tage

42,00 €

inkl. Mwst.

In den Warenkorb

Nur f. Subskribenten d. 2. Abt.

 

1988. Buch. X, 290 S. Softcover

Vittorio Klostermann. ISBN 978-3-465-01794-3

Produktbeschreibung

Der Band bringt eine Auslegung von Schellings Freiheitsabhandlung aus dem Sommersemester 1936. "Weil Schellings Abhandlung über die menschliche Freiheit im Kern eine Metaphysik des Bösen ist und weil damit in die Grundfrage der Philosophie nach dem Seyn ein neuer wesentlicher Stoß kommt und weil diesem Anstoß bisher jede Entfaltung versagt blieb, - weil aber solche Entfaltung nur in einer höheren Verwandlung fruchtbar werden kann, deshalb wird hier die Auslegung der Freiheitsabhandlung versucht, das ist der eigentlich philosophische Grund für diese Wahl."

Im ersten Teil der Vorlesung erörtert Heidegger, Schellings Einleitung folgend, die Möglichkeit eines Systems der Freiheit angesichts der scheinbaren Unverträglichkeit von System und Freiheit. Als Leitfaden für die Frage nach dem Prinzip der Systembildung, insbesondere des deutschen Idealismus, dient die Klärung des Begriffs Pantheismus. Es zeigt sich, daß der vom Idealismus erreichte formelle Freiheitsbegriff nicht hinreicht, die Tatsache der menschlichen Freiheit, einer Freiheit zum Guten und Bösen, zu fassen. Die Frage nach der inneren Möglichkeit und nach der Art der Wirklichkeit des Bösen verlangt nach einem neuen Ansatz. Schelling findet ihn in der Unterscheidung von Grund und Existenz, von Heidegger Seynsfuge genannt, und entwickelt daraus seine Metaphysik des Bösen. Ihr gilt der zweite Teil der Auslegung.

Die Schelling-Vorlesung wurde zuerst 1971 von Hildegard Feick im Max Niemeyer Verlag herausgegeben. Sie wurde für den vorliegenden Band mit dem Vorlesungsmanuskript und einer Abschrift davon verglichen, auf Lesefehler hin korrigiert und mit einer detaillierten Gliederung und Untergliederung versehen. Spätere Randbemerkungen Heideggers auf einem Exemplar der Abschrift sind als Marginalien neu aufgenommen worden. Sie unterstreichen die Absicht der Auslegung: die Herausstellung der ontologischen Thematik und die Sammlung aller Fragen auf die Seynsfrage hin.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...