Erschienen: 30.09.2007 Abbildung von Heer | Konsumentenverhalten in der landwirtschaftlichen Direktvermarktung | 2007 | Eine kognitiv-behavioristische... | 14

Heer

Konsumentenverhalten in der landwirtschaftlichen Direktvermarktung

Eine kognitiv-behavioristische Analyse der Determinanten ausgewählter Parameter

lieferbar, ca. 10 Tage

2007. Buch , Buch. 132 S. 13 s/w-Abbildungen, 4 s/w-Tabelle

Kovac. ISBN 978-3-8300-3181-9

Das Werk ist Teil der Reihe: Studien zum Konsumentenverhalten; 14

Produktbeschreibung

Tatsächliche und vermeintliche Skandale bei der Erzeugung von Lebensmitteln, wie beispielsweise die BSE-Krise ab dem Jahr 2000, haben bei vielen Verbrauchern zu einer Verunsicherung über Qualität und Unbedenklichkeit der Lebensmittel geführt. Dadurch ist es, zumindest kurzzeitig, zu einer starken Risikowahrnehmung der Verbraucher beim Einkauf gekommen. Die Direktvermarktung der Produkte durch den Landwirt kann ein wichtiger Weg zur Vertrauensstärkung der Konsumenten sein. Um diesen Absatzweg zu stärken, ist es wichtig, die Direktvermarkter durch intensive Forschungsbemühungen zu fördern. In Anbetracht der starken Marktstellung des etablierten Lebensmitteleinzelhandels, vor allem dort, wo er durch große Unternehmen vertreten ist, sind besonders Maßnahmen im Bereich des Marketing zu unterstützen.

Die Forschung zur landwirtschaftlichen Direktvermarktung hat bislang in erster Linie zwei unterschiedliche methodische Ansätze verfolgt: Erstens den einer normativen Betrachtungsweise, wobei der Vermarktungsweg in erster Linie unter ökonomischen Gesichtspunkten betrachtet wird. Zweitens wurden im Umfeld der Direktvermarktung Befragungen durchgeführt, um sowohl psychologische als auch ökonomische Charakteristika dieses Vermarktungsweges zu erkennen. Zu verschiedenen Angebotsformen im Handel bietet die Forschung eine Reihe von Ansätzen, die explizite Berücksichtigung des Konsumentenverhaltens ist bisher jedoch weitgehend unberücksichtig geblieben.

In dieser Studie steht der Konsument im Mittelpunkt. Auf der Grundlage einer Beobachtung soll ein Beitrag zur Schließung der noch existierenden Lücke geleistet werden. Das Kaufverhalten von Hofladenkunden wird durch eine teilnehmend verdeckte Beobachtung und eine Befragung untersucht. Ziel der Verfasserin sind die Entwicklung ökonometrischer Modelle zum Konsumentenverhalten in Hofläden und die Vorstellung von Marketingmaßnahmen, die Direktvermarktern aufgrund des neuartigen Forschungsansatzes zu empfehlen sind.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...