Erschienen: 31.01.2000 Abbildung von Hauschildt / Leker | Krisendiagnose durch Bilanzanalyse | 2., vollständig überarbeitete u. erweiterte Auflage | 2000

Hauschildt / Leker

Krisendiagnose durch Bilanzanalyse

lieferbar (3-5 Tage)

2., vollständig überarbeitete u. erweiterte Auflage 2000. Buch. 403 S. Hardcover

Otto Schmidt Verlag. ISBN 978-3-504-66056-7

Format (B x L): 15,8 x 23 cm

Gewicht: 879 g

Das Werk ist Teil der Reihe: DATEV-Schriften; 10

Produktbeschreibung

Der Fall Holzmann hat erneut gezeigt: Wer drohende Unternehmenskrisen bei Geschäftspartnern und Kreditnehmern frühzeitig erkennt, gewinnt einen erheblichen zeitlichen Vorsprung. 15 renommierte Autoren aus Wirtschaftspraxis und Wissenschaft zeigen, wie mit Hilfe des richtigen Instrumentariums annähernd 75 Prozent der Insolvenzen bereits drei Jahre vor dem Konkursantrag aus den Bilanzen der betroffenen Unternehmen prognostiziert werden können.

Unternehmenskrisen haben vielfältige, miteinander verflochtene und sich verstärkende Ursachen. Dieses Buch trägt dazu bei, die externe Einsicht in die Unternehmenskrise zu verbessern. Von anderen bilanzanalytischen Schriften hebt es sich dadurch ab, dass die vorgeschlagenen krisendiagnostischen Methoden prinzipiell empirisch überprüft oder in der Praxis eingesetzt wurden. Unternehmenskrisen werden auf präzise bestimmte Mißerfolgsfaktoren zurückgeführt. Differenzierende Krisendiagnose: Die Grenzen von klassischen Bilanzkennzahlen werden ebenso wie die Krisendiagnose durch Erfolgsspaltung und Cash-Flow-Analyse, durch Finanzflußrechnung und qualitative Bilanzanalyse erläutert. Integrierende Krisendiagnose: Anschaulich erörtert werden Vorgehensweise, Defizite und verschiedene Verfahren der statistischen Insolvenzdiagnose. Ausführlich befassen sich die Autoren in weiteren Beiträgen mit der Krisendiagnose durch Künstliche Neuronale Netze und wissensbasierte Systeme sowie mit dem quantitativen Credit-Rating anhand von Fuzzy-Regeln. Krisendiagnose im besonderen Fall: Besonderheiten der Insolvenzprognose bei Bauunternehmen, in Konzernen und bei Beteiligungen. Der abschließende Beitrag präsentiert mit dem sogenannten "Insolvenzcontrolling" ein diagnostisches Instrument in der akuten Unternehmenskrise. Das Werk trägt dazu bei, die externe Einsicht in die Unternehmenskrise zu verbessern. Von anderen bilanzanalytischen Schriften hebt es sich dadurch ab, daß die vorgeschlagenen krisendiagnostischen Methoden prinzipiell empirisch überprüft oder in der Praxis eingesetzt wurden.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...