Erschienen: 31.03.2020 Abbildung von Haker | Immanente Kritik soziologischer Theorie | 1. Auflage | 2020 | 17 | beck-shop.de

Haker

Immanente Kritik soziologischer Theorie

Auf dem Weg in ein pluralistisches Paradigma

lieferbar (3-5 Tage)

Buch. Softcover

2020

340 S.

transcript. ISBN 978-3-8376-5075-4

Format (B x L): 14,8 x 22,5 cm

Gewicht: 528 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Praktiken der Subjektivierung; 17

Produktbeschreibung

Durch seine immanente Kritik soziologischer Theorie reflektiert Christoph Haker Theorie als Praxis. Sein hierfür entwickelter heuristischer Bezugsrahmen ist die soziologische Differenz, in der sich die Theorien von ihrem Anderen - d.h. erstens von der Gesellschaft, zweitens von anderen Theorien und drittens reflexiv von sich selbst - unterscheiden. Das Ziel der Kritik ist ein praktischer Umgang mit der Multiparadigmatizität der Soziologie und die Öffnung ihrer Kontingenz: Theorien sollen auf diesem Weg ihre Geschlossenheit verlieren und ihre Selbstverständlichkeit einbüßen.

Top-Produkte dieser Kategorie

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...