Erschienen: 31.08.2012 Abbildung von Grzeszyk | Unreine Bilder | 2012 | Zur medialen (Selbst-)Inszenie...

Grzeszyk

Unreine Bilder

Zur medialen (Selbst-)Inszenierung von School Shootern

lieferbar (3-5 Tage)

2012. Buch. 438 S. Softcover

transcript. ISBN 978-3-8376-1980-5

Format (B x L): 14,8 x 22,5 cm

Gewicht: 672 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Kultur- und Medientheorie

Produktbeschreibung

Wie lässt sich das Bild eines Massakers an das befriedete Bild einer Kleinstadtschule anschließen? Jenseits soziologischer und psychologischer Argumentationen stellt der School Shooter in medienwissenschaftlicher Perspektive ein Montageproblem dar.
André Grzeszyk entwickelt das Phänomen Amok als Frage zeitgenössischer Sichtbarkeitsverhältnisse und Bildökonomien. In historischer Perspektive zeigt er auf, wie sich ein Schüler in einen School Shooter verwandelt und welche entscheidende Rolle mediale Formen der (Selbst-)Inszenierung in diesem Prozess spielen. Das Buch bietet profunde Einblicke in ein hochkomplexes Phänomen an der Grenze zwischen Fiktion und Realität.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...