Erschienen: 09.11.2015 Abbildung von Gmeiner / Hochmann | Die Kultivierung des Ökonomischen | 1. Auflage | 2015 | beck-shop.de

Gmeiner / Hochmann / Hurrelmann / Karczmarzyk / Lautermann / Lenz / Pfriem

Die Kultivierung des Ökonomischen

Kulturelle Prozesse, kulturelle Praktiken, kulturelle Kompetenzen

lieferbar, ca. 10 Tage

38,00 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

Buch. Softcover

2015

266 S. GEKL.

Metropolis Verlag. ISBN 978-3-7316-1179-0

Format (B x L): 14.8 x 22.3 cm

Gewicht: 395 g

Produktbeschreibung

Doing Culture - dieses Theoriegebot verwirklicht Irene Antoni-Komar seit bald zehn Jahren am Oldenburger Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und betriebliche Umweltpolitik (LAUB). Dem Studium der Kunstgeschichte lag seinerzeit natürlich noch kein Plan zugrunde, später einmal im ökonomischen Feld wissenschaftlich tätig zu werden. Doch die lange und gründliche Beschäftigung mit Fragen von (textiler) Gestaltung, von Körperlichkeit und Ästhetik erweist sich im nachhinein als gute Voraussetzung, um die Ökonomik und speziell auch die Theorie der Unternehmung mit Dimensionen zu konfrontieren, deren Ausschluss sich längst als schädlich erwiesen hat. Wenn wir überhaupt noch Chancen für eine zukunftsfähige Entwicklung nutzen wollen, sind vermutlich persönliche (kulturelle) Kompetenzen des Gestaltens wichtiger als diejenigen, die Analysten und Broker für ihr Verständnis von erfolgreichen Geschäften aufbringen müssen. Für das Projekt der Kultivierung der Ökonomik war das Eintreten der Kulturwissenschaftlerin in die Welt der Betriebswirtschaftslehre deshalb von großem Wert. Kultur, so hat Irene Antoni-Komar geschrieben, ist nicht ein Ensemble von verfestigten Symbolen, sondern ein Prozess, in dem zahlreiche Aspekte und Dinge des täglichen Lebens als Wissens- und Bedeutungsbestände in die sozialen Umgangspraktiken verwickelt sind und dadurch ständig aktualisiert und modifiziert werden. Mit diesem Verständnis hat sie vielfältige Impulse für die Entwicklung einer kulturalistischen Theorie der Unternehmung gegeben, speziell auch für die Forschungen zur Ernährungswirtschaft und Ernährungskultur. Die in diesem Band versammelten Autorinnen und Autoren nehmen den Geburtstag von Irene Antoni-Komar zum Anlass einer angemessenen Würdigung. Gesa Fee Komar Fallen lassen Birgit Buchrucker An Irene Susanne Bubeck-Wittwer Kindheit: Ein Vergleich Isabelle Hannemann Erinnerung II Reinhard Schulz Versuch einer Antwort auf die Frage, warum das Fragen verschwindet Marco Lehmann-Waffenschmidt Dieses Mal ist alles anders? Die Finanz- und Staatsschuldenkrise, die Wirtschaftswissenschaft und der Narr aus Goethes "Faust" Reinhard Pfriem Ökonomie ist kulturelle Praxis: Zur Feier des Geburtstags von Irene Antoni-Komar Lars Hochmann Natürlich Kultur: Kulturelle Praxis als möglicher Zugang des Ver-stehens der Mensch-Natur-Beziehung. Einige Überlegungen anlässlich des Geburtstages von Irene Antoni-Komar Anna Henkel Konturen einer soziologischen Nachhaltigkeitsforschung: Im Gespräch mit dem Konzept der kulturellen Kompetenzen im nachhaltigkeitsorientierten Management Hedda Freese und Marina Beermann Verborgene Schätze?! Wie uns durch Dr. Irene Antoni-Komars Interpretation einer Kulturalistischen Ökonomik unsere Kulturellen Kompetenzen und Alltagspraktiken wieder (neu) begegnen Reinhard Komar Irene Antoni-Komar: Arbeit für die Kultur der Wirtschaft Christian Lautermann Kollegiale Gedanken von gegenüber: Tugenden sind nur praktisch erfahrbar Karsten Hurrelmann Unternehmensverantwortung im Kontext von Klimaanpassungsinnovationen Niko Paech Ernährung und Landwirtschaft: Von organisierter Unverantwortlichkeit zur Postwachstumsökonomie Christine Lenz und Marion Akamp Transdisziplinäre Forschung für eine Transformation des Ernährungs-systems: Das Projekt nascent Achim Spiller, Anke Zühlsdorf und Sina Nitzko Ernährungskultur und Lebensmittelklarheit: Autonomy Enhancing Governance als Voraussetzung einer neuen Ernährungskultur Nina Gmeiner Von Mythen der Ernährung und Ernährungsmythen: Zu Irenes Ehren eine schmunzelnde, chronistisch ausgewählte Betrachtung von Geschichten über Kulturpflanzen und falsche Wurst Martin Barde Schlummerndes Potenzial auf der Streuobstwiese: Eine empirische Standortbeschreibung als eingestreute Überlegung zum 60. Geburtstag von Irene Antoni-Komar Karsten Uphoff Ein kulturalistischer Marktforschungs- und Beratungsansatz

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...