Erschienen: 30.06.2014 Abbildung von Glas | Valerian | 1. Aufl. 2014 | 2014 | Kaisertum und Reformansätze in...

Glas

Valerian

Kaisertum und Reformansätze in der Krisenphase des Römischen Reiches

sofort lieferbar!

1. Aufl. 2014 2014. Buch. 410 S. Hardcover

Schöningh. ISBN 978-3-506-77888-8

Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm

Gewicht: 802 g

Produktbeschreibung

Ein verkannter Soldatenkaiser – Valerians Politik als Weg aus der Krise

Trotz seiner schmachvollen Gefangennahme durch die Perser im Jahr 260 konnte der römische Kaiser Valerian (253–260) mit seiner innovativen Reformpolitik einen wesentlichen Beitrag zur langfristigen Sicherung des römischen Kaisertums in der Krise des 3. Jahrhunderts leisten.
Im Jahr 260 wurde Kaiser Valerian vom Sasanidenkönig Shabuhr I. gefangengenommen – die bis dahin größte Demütigung des römischen Kaiserreiches. Valerian galt daher sowohl in der antiken Überlieferung als auch in der modernen Forschung als passiver und unfähiger Herrscher, dem es nicht gelang, den Problemen der Krise des 3. Jahrhunderts zu begegnen. Die Studie zeigt nun, dass der Kaiser durchaus als fähiger Monarch bewertet werden kann, gelang es ihm doch in mehreren Bereichen, bestehende Strukturen aufzubrechen und so den Weg für tiefgreifende innere Reformen zu ebnen, die das römische Kaisertum stabilisierten. Valerian vermochte es zudem eine Dynastie zu etablieren, die 15 Jahre das Reich regierte, was in der Soldatenkaiserzeit ohne Parallele blieb.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...