Erschienen: 26.03.1997 Abbildung von Gikandi | Maps of Englishness | 1997

Gikandi

Maps of Englishness

Writing Identity in the Culture of Colonialism

vergriffen, kein Nachdruck

ca. 34,45 €

inkl. Mwst.

1997. Buch. 304 S. Softcover

Columbia University Press. ISBN 978-0-231-10599-6

Gewicht: 482 g

In englischer Sprache

Produktbeschreibung

Gikandi explores the politics of identity to analyze how the colonial experience inspired narrative forms that changed the nature of the English identity by surveying the British imperial tradition since the nineteenth century. He provides detailed readings of the works of Trollope, Carlyle, and others; through the narratives of imperial women travelers such as Mary Kingsley and Mary Seacole; and through Africanist texts by Joseph Conrad, Graham Greene and postcolonialists such as Salman Rushdie and Joan Riley.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...