Erschienen: 03.03.2009 Abbildung von Gey | Das Recht der Öffentlichen Zugänglichmachung i.S.d. § 19 a UrhG | 2009

Gey

Das Recht der Öffentlichen Zugänglichmachung i.S.d. § 19 a UrhG

Entwicklung, Regelungsumfang und ausgewählte Probleme aus der Praxis

lieferbar, ca. 10 Tage

2009. Buch. 228 S. Softcover

Richard Boorberg Verlag. ISBN 978-3-415-04208-7

Das Werk ist Teil der Reihe: Recht und Neue Medien; 17

Produktbeschreibung

Mit dem Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft vom 10. September 2003 wurde mit § 19a UrhG das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung ausdrücklich in das deutsche Urhebergesetz aufgenommen.
Dieses urheberrechtliche Verwertungsrecht bildet das Kernthema dieses Werkes.

In den ersten Kapiteln untersucht der Verfasser die Entwicklung, Bedeutung und Reichweite des Rechts der öffentlichen Zugänglichmachung. Daran anschließend folgt eine systematische Darstellung der derzeit in der Praxis vorkommenden technischen Formen von Datenübertragung und Datenabruf sowie deren – für eine urheberrechtliche Beurteilung – relevanten Unterschiede.

Ein besonderes Problem der gängigen rechtlichen Beurteilung von Nutzungshandlungen und Angeboten im Internet liegt in deren bislang uneinheitlichen Bezeichnung und Zuordnung. Durch die in diesem Werk erarbeitete systematische Einordnung der unterschiedlichen technischen Vorgänge wird die urheberrechtliche Beurteilung von Angeboten und Nutzungshandlungen (vor allem im Internet) wesentlich erleichtert.

Anhand der erarbeiteten Systematisierungskriterien erfolgt abschließend eine urheberrechtliche Beurteilung verschiedener Problembereiche aus der Praxis (wie z.B. Hyperlinks, Thumbnails, Booksearch, Online-Videorekorder).


Informationen zur Reihe:
Die Werke der Reihe »Recht und Neue Medien« zeichnen sich durch kompetente Autoren aus Wissenschaft und Praxis, große Aktualität und eine leicht verständliche Darstellung aus. Jeder Band enthält zahlreiche Beiträge zu ausgewählten Teilbereichen des Informationsrechts. Durch die interdisziplinäre Verknüpfung vermittelt die Reihe das Hintergrundwissen, das erforderlich ist, um die rechtlichen Probleme der neuen Medien praxisgerecht unter juristischen und technischen Gesichtspunkten zu lösen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...