Neu Erschienen: 27.08.2021 Abbildung von Gey | Instrumentelle Analytik und Bioanalytik | 4. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Gey

Instrumentelle Analytik und Bioanalytik

Biosubstanzen, Trennmethoden, Strukturanalytik, Applikationen

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

54,99 €

Preisangaben inkl. MwSt. Abhängig von der Lieferadresse kann die MwSt. an der Kasse variieren. Weitere Informationen

auch verfügbar als eBook (PDF) für 42.99 €

Fachbuch

Buch. Hardcover

4. Aufl. 2021. 2021

xliv, 563 S. 576 s/w-Abbildungen, 68 Farbabbildungen, Bibliographien.

Springer Spektrum. ISBN 978-3-662-63951-1

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 1069 g

Produktbeschreibung

Der Leser wird erstaunt sein, wie verständlich „komplizierte“ analytische Methoden in Form von zahlreichen Zeichnungen und Abbildungen dargestellt und erklärt werden können. Praxisrelevante Analytik sind die Themen der 4. Auflage dieses erfolgreichen Buches – sowohl aus den Bereichen von Natur- und Biowissenschaft als auch Fragestellungen aus dem täglichen Leben. Massenspektrometrie, Spektroskopie und Chromatographie werden fundiert präsentiert, wobei die Analytik zunehmend im Zusammenhang mit gesundheitlichen und toxikologischen Fragestellungen steht. Was sind Dioxine und wie werden die über 100 unterschiedlich giftigen Spezies analytisch bestimmt? Wie erfolgt die Charakterisierung von Wein anhand der Alkohol-/Zuckerbestimmung? Warum sind Chromatographie und Kapillarelektrophorese die Methoden der Arzneimittelanalytik? Kann man Cocain auch in Haaren nachweisen? Wie wichtig ist die diagnostische Analyse von Aminosäuren im Serum und Urin und welche Krankheiten sind erkennbar? Anwendungsbereiche der Ernährungsphysiologie, Speziationsanalytik, Biosensoren und Methoden innerhalb der Proteomanalytik werden ebenfalls diskutiert. Manfred H. Gey war Professor für Analytik an der Hochschule Zittau/Görlitz. Seine Spezialisierung sind die Instrumentelle Analytik und Bioanalytik, wobei sein Fokus insbesondere in der Chromatographie (HPLC), Elektrophorese und Kopplungstechniken liegen, die er vor allem in der Lehre und in speziellen Praktika vertreten hat. Nach dem Studium der Chemie an der Universität Leipzig (1975) arbeitete er am Institut für Biotechnologie Leipzig (heute UFZ), an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (1990–95) und an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (1995–97).

Top-Produkte dieser Kategorie

Unsere Empfehlungen für Sie

Ihre zuletzt angesehenen Produkte

Autoren

  • Rezensionen

    Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...