Erschienen: 08.01.2015 Abbildung von

"Gesellschaftliche Abhängigkeiten und so

(Un)wirtschaftliche Haushaltsführung

Perspektiven aus interdisziplinärer Sicht

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

auch verfügbar als eBook (PDF) für 29.99 €

2015 2015. Buch. x, 238 S. 26 s/w-Abbildungen, 13 s/w-Tabelle, Bibliographien. Softcover

Springer VS. ISBN 978-3-658-04700-9

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 328 g

Produktbeschreibung

Die Bedeutung der finanziellen Kompetenz als ein Aspekt zur Minderung des Überschuldungsrisikos und dessen gesellschaftliche Bewertung stehen im Zentrum des vorliegenden Tagungsbandes, in welchem sich der rheinland-pfälzische Forschungscluster der Universitäten Mainz und Trier „Gesellschaftliche Abhängigkeiten und soziale Netzwerke“ sowie der Interdisziplinäre Arbeitskreis „Armut und Schulden“ der Universität Mainz in Kooperation mit einem Forschungsprojekt der Universität des Saarlandes den historischen, juristischen, kriminologischen, sozialmedizinischen, erziehungswissenschaftlichen und wirtschaftspädagogischen Aspekten privater Überschuldung widmen. Der Tagungsband schließt mit dem Symposium vom 28. Juni 2013 zum Thema „(Un)Wirtschaftliche Haushaltsführung“ die langjährige interdisziplinäre Zusammenarbeit ab.   Der Inhalt ·       Frühe Verschuldung bei Jugendlichen ·       Migranten und Verschuldung ·       Schulden und Gesundheit ·        Privatinsolvenz – neue Gesetzesvorhaben   Die Zielgruppen ·        ErziehungswissenschaftlerInnen, HistorikerInnen, KriminologInnen, JuristInnen, SozialmedizinerInnen, SoziologInnen, WirtschaftspädagogInnen   Der Herausgeber Forschungscluster „Gesellschaftliche Abhängigkeiten und soziale Netzwerke“, Trier und Mainz.  

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...