Erschienen: 20.04.2017 Abbildung von Gesellschaft für Medienwissenschaft | Zeitschrift für Medienwissenschaft 16 | 2017

Gesellschaft für Medienwissenschaft

Zeitschrift für Medienwissenschaft 16

Celebrity Cultures

lieferbar (3-5 Tage)

2017. Buch. 216 S. Softcover

Diaphanes Verlag. ISBN 978-3-03734-993-9

Format (B x L): 17.4 x 24.4 cm

Gewicht: 441 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Zeitschrift für Medienwissenschaft

Produktbeschreibung

Famous for being famous - die Einsicht in die vermeintlich selbstreferentielle Dimension von Berühmtheit ist im Alltagswissen angekommen. Werden damit bestimmte Erscheinungsweisen von Berühmtheit als ›unverdient‹ und damit ›unecht‹ abgewertet, unterstreicht der Slogan doch auch, dass an der Hervorbringung des Celebrity-­Status Medien konstitutiv beteiligt sind. Ohne Celebrity ­Cultures auf einen bloßen ­Medieneffekt reduzieren zu wollen, fragt der Schwerpunkt nach den konkreten medialen Bedingungen von ­Öffentlichkeitswirksamkeit - sowie nicht zuletzt nach den Auswirkungen auf den Begriff der Öffentlichkeit selbst (Stichwort Micro-Celebrity). Wie also lassen sich die medialen Verfahren der Celebrity-Konstruktion - mit Blick auf elektronische und digitalbasierte Medienkulturen - analysieren?

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...