Erschienen: 31.10.2005 Abbildung von Geier | 'Gewalt' und 'Geschlecht' | 2005

Geier

'Gewalt' und 'Geschlecht'

Diskurse in deutschsprachiger Prosa der 1980er und 1990er Jahre

lieferbar (3-5 Tage)

2005. Buch. VII, 533 S. Softcover

Francke. ISBN 978-3-7720-8100-2

Format (B x L): 23 x 15,5 cm

Produktbeschreibung

Gewalt ist allgegenwärtig und vielgestaltig, ein historisch wie kulturell variables Konstrukt, das geschlechtsspezifische Zuschreibungen aufweist. Die Studie untersucht anhand von vier zentralen Themen der 1980er und 90er Jahre, wie Gewalt in der Literatur verhandelt und eigenständig ästhetisch gestaltet wird. In kritischer AuseinanderSetzung mit der interdisziplinären Gewalt- und Geschlechterforschung zeigt sie an Prosatexten von Anne Duden, Monika Maron, Marlene Streeruwitz, Birgit Vanderbeke u.a. auf, welche spezifisch ästhetischen Verfahren der Kategorie Geschlecht narrative Relevanz verleihen. Die Studie argumentiert vor dem Hintergrund aktueller kulturwissenschaftlicher Diskurse um Erinnerung, Träume, Trivialität, Performanz und Intermedialität.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...