Erschienen: 27.03.2013 Abbildung von Ganschow | Medien und Buddhismus in Viktor Pelevins Roman «Buddhas kleiner Finger» (Capaev i Pustota): Gefangenschaft und Befreiung | 2013

Ganschow

Medien und Buddhismus in Viktor Pelevins Roman «Buddhas kleiner Finger» (Capaev i Pustota): Gefangenschaft und Befreiung

2013. Buch. 192 S. Hardcover

Peter Lang. ISBN 978-3-631-62885-0

Format (B x L): 14,8 x 21 cm

Gewicht: 360 g

Das Werk ist Teil der Reihe: Trierer Abhandlungen zur Slavistik; 12

Produktbeschreibung

Die Arbeit beschäftigt sich mit Viktor Pelevins Roman Capaev i Pustota und rückt dabei die literarischen Verfahren des Autors, die seinen Schreibstil charakterisieren, in den Mittelpunkt der Analyse. Auf der inhaltlichen Ebene des Romans wird die das Bewusstsein krank machende Wirkung der Medien aufgezeigt. In der ästhetischen Form des Romans werden dagegen Strategien des Buddhismus verwirklicht, die als heilende Gegenmaßnahme verstanden werden können. Methodisch geht die Arbeit zunächst werkimmanent vor und greift dabei auf die kommunikationstheoretisch fundierte Narratologie zurück. Abschließend wird der Roman im Ganzen als 'literar-buddhistisch geprägter Antimedienroman' charakterisiert.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...