Erschienen: 29.11.2005 Abbildung von Gänger | Schule und Ethnozentrismus | 1. Auflage 2005 | 2005 | Die subjektive Wahrnehmung von...

Gänger

Schule und Ethnozentrismus

Die subjektive Wahrnehmung von Sozialisationsinstanzen und ihre Bedeutung für die Entstehung politischer Orientierungen

lieferbar (3-5 Tage)

1. Auflage 2005 2005. Taschenbuch. 389 S. Softcover

Wochenschau. ISBN 978-3-89974-232-9

Format (B x L): 13,8 x 21 cm

Das Werk ist Teil der Reihe: Wochenschau Wissenschaft

Produktbeschreibung

In seiner qualitativen Studie erarbeitet der Autor eine differenzierte Typologie der Wahrnehmung von Schule und fragt nach Zusammenhängen mit ethnozentristischen Orientierungen. Es zeigt sich: Eine „umfassende demokratische Kultur“ und „vertrauensvoll-unterstützende soziale Beziehungen“ in der Schule gehen einher mit Distanz zu Ethnozentrismus. Aus einer anerkennungstheoretischen Deutung der Ergebnisse folgt, dass Prävention von Ethnozentrismus gelingen kann, wenn politische Bildung als Schulprinzip im Sinne einer anerkennungspädagogischen Schulentwicklung etabliert wird.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...